spacer
  • Freie Ausbildungsplätze


„Fünf mal fünf“ – 25 Jahre DPFA Akademiegruppe, der Countdown läuft!

  • Der Euro wurde nun für alle das offizielle Zahlungsmittel. Foto: PF
  • Sven Hannawald gewinnt 2002 als erster Skispringer überhautp alle vier Springen und somit die Vierschanzentournee. Foto: Getty
  • Die ehemalige Ingenieurschule für Bauwesen in Leipzig feierte im Jahr 2002 Jubiläum. Foto: DPFA Archiv
  • Hochzeit bei Königs: Im Jahr 2002 darf der niederländische Kronprinz Willem Alexander endlich seine Maxima heiraten. Inzwischen sind die beiden als Königspaar unterwegs. Foto: dpa
  • Das Jahrhunderthochwasser des Jahres 2002 verschonte auch Chemnitz nicht. Und so trat das sonst eher brave Flüsschen Kemnitz extrem über seine Ufer. Foto: dpa
Samstag, 25. Juli 2015  |  Kategorie: Allgemein, Leipzig/Nordsachsen, Chemnitz/Erzgebirge, Dresden/Osterzg./Sächs.Schweiz, Zwickau/Vogtland, Görlitz/Zgorzelec/Bautzen

13/25 Das Jahr 2002 brachte denkwürdige Ereignisse mit sich. Die Einführung des Euro zum 1. Januar war wohl das Wichtigste. Im September dieses Jahres wurde außerdem das zehnjährige Bestehen der traditionsreichen,...[mehr]


Willkommen bei den DPFA-Schulen gemeinnützige GmbH

Die DPFA-Schulen gemeinnützige GmbH bietet als freier Träger von allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen; mit Ausbildungen in Gesundheits- und Sozialberufen sowie in den Bereichen Technik, Informatik, Bauwesen und Gestaltung; ein umfassendes Ausbildungsspektrum an.

Bereits im Jahr 2004 eröffnete der Bildungsträger am Standort Zwickau seine erste Grundschule. Seitdem wurden weitere Kindertagesstätten und allgemein bildende Schulen in freier Trägerschaft des Unternehmens an verschiedenen Standorten im Freistaat Sachsen eröffnet und werden bisher erfolgreich betrieben.

Nach Beendigung der Schulausbildung entscheiden sich viele Schüler für eine berufliche Ausbildung an einer unserer Berufsfachschulen. Dafür bietet die DPFA-Schulen gemeinnützige GmbH mit ihrem breitem Ausbildungsprofil und modernen Unterrichtsstätten gute Lernvoraussetzungen und beste Chancen für die weitere berufliche Karriere. Den Schülern geben wir darüber hinaus die Möglichkeit, an den Fachoberschulen zusätzlich die Fachhochschulreife zu erwerben.

Aber auch berufserfahrene Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen aus der Wirtschaft, dem Handwerk sowie aus dem Sozialbereich nutzen die vielfältigen Bildungsangebote an den Standorten. Sie können bei Erfüllung der Voraussetzungen über eine Fachschulausbildung in einer zukunftsorientierten Fachrichtung wie die des Erziehers, Technikers oder Gestalters ins mittlere Management aufsteigen.

Diese Angebote können an insgesamt 9 Standorten im Freistaat Sachsen von Interessierten wahrgenommen werden: Augustusburg, Chemnitz, Dresden, Görlitz, Leipzig, Plauen, Rabenau, Zwenkau und Zwickau.